Letztes Feedback

Meta





 

Tag 6 Reloaded

Gestern war so gar nicht mein Tag,

ich hatte den ganzen Tag nur schlechte Laune und wer hat es wieder abbekommen, meine arme Maus !
Dabei hatte ich mir vorgenommen mich etwas zusammen zu reißen.
Wir hatten uns dann auch darauf geeinigt das wir uns zusammen mal eine Pizza machen zur Belohnung für den ganzen Verzicht.
Haben wir dann auch gemacht, aber nach einem stück das ungefähr so groß war wie eine 1 1/2 große Postkarte plagte mich mein schlechtes gewissen und das war es dann mit dem Pizza essen. Ich werde immer aggressiver, und merke es schon selber.
Konnte dann auch nicht anders als mich einfach ins Bett zu legen und zu Schlafen nach dem abendessen.
So nun zu dem Tag den ich lieber aus meinem Gedächtnis streichen würde!

Morgens: 7:30 Uhr eine Scheibe Vollkornbrot mit wurst

Mittags: 13:00 Uhr Pizza mit Thunfisch, Blattspinat und Käse 7% Fett.

Nachmittags: 16:30 Uhr ein trockenes Roggenbrötchen und 3 Pflaumen.

Abend: 18:00 Uhr eine Scheibe Vollkornbrot mit zwei Heringsfilets und Zwiebeln.

Ich möchte mich auch mal bei denen bedanken die sich soviel Zeit nehmen und mir sehr ausführlich in mein Gästebuch schreiben!

Ich werde mich aber in den nächsten Tagen persönlich auf eurer Seite nochmal bedanken.

So dann bis heute Abend

1 Kommentar 14.3.10 14:04, kommentieren

Werbung


Tag 5

Oh man es wird echt immer schlimmer, ich bekomme jetzt schon richtige Entzugserscheinungen, werde immer aggressiver und verliere sofort die Nerven! Ich muss irgendwas finden was mich beruhigt, ich denke echt das es der Zuckermangel ist und bei mir die Stresshormone nur so ausgeschüttet werden. Vielleicht hat jemand von euch einen Tipp !!!!

So nun zu meinem leckeren Tag !

Morgens: 7:30 Uhr ein Müsliriegel

Mittags: 13:00 Uhr Reis mit Blumenkohl, Broccoli und Möhren.
Dazu habe ich 150 gr. gebratene Geflügel herzen gegessen.
Ich weis es hört sich ekelhaft an aber ich habe gehört das die sehr viele Proteine haben sollen und auch sättigend sind.
Stimmt nicht ganz aber sie schmecken eigentlich ganz OK!

Nachmittags: 16:00 Uhr Einen kleinen Ehrmann Joghurt mit 4 Pflaumen.

Abend: 18:00 Uhr 100 gr. Hühnerbrust gebraten dazu zwei gekochte Eier und 5 streifen Paprika (roh).

Sogar das Bloggen hier bereitet mir schon Kopfschmerzen, ich muss jetzt erstmal eine Tablette nehmen und mich etwas hinlegen.

viele Grüße und bis Morgen

1 Kommentar 12.3.10 21:09, kommentieren

Tag 4

So wieder ein Tag geschafft!
Jetzt geht es aber schon an die Substanz, meine Nerven sind sehr angespannt und ich entwickel mich langsam zu einem richtigen Eckel. Das bekommt dann nur leider die falsche Person ab!
Ich habe mich auch heute auf die Waage gestellt, was ich eigentlich nur jede Woche machen wollte, also sprich Montag, aber OK jetzt hab ich es gemacht aber das Ergebnis gibt es trotzdem erst Montag.
So und los gehts

Morgens: 7:45 Uhr ein Scheibe Vollkornbrot mit Wurst und Senf*
( * man bemerke meine Vielseitigkeit )

Mittags: 12:45 Uhr ca. 100 gr. Nudeln mit ca. 100 gr. Hühnchen fleisch, Paprika, Champignons und eine halbe Möhre.

Abends: 18:15 Uhr Heringsfilet mit Quark, Paprika, Gurke und 1/4 Apfel.

Und der Hunger hört nicht auf !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Aber es geht munter weiter

11.3.10 20:32, kommentieren

Tag 3

So da bin ich wieder!
Heute war es schon nicht mehr so leicht. Ich denke mein Körper merkt das er nicht mehr die üblichen Rationen bekommt wie vorher. Das Hungergefühl war heute schon sehr extrem, und es dauert auch bestimmt noch einige Tage bis es sich eingependelt hat. Aber ich bin noch immer sehr Optimistisch was das ganze hier angeht. Und zu meinem Glück habe ich eine Wunderbare Frau an meiner Seite Die mich in allen was ich tue unterstützt.

So nun zu meinen TOLLEN Mahlzeiten heute!

Morgens: 8:00 Uhr ein Müsliriegel Banane-Schoko

Mittags: 12:00 Uhr Die SUPER leckere Suppe von Gestern.
(Ich kann Sie Jetzt schon nicht mehr sehen)

Abends: 19:15 Uhr zwei Scheiben Vollkornbrot mit Wurst.
Was ich auch langsam nicht mehr sehen kann!

Über Tipps zum Abendessen wäre ich jedem sehr Dankbar!

Ach bevor ich es vergesse, ich hatte heute nachmittag noch ein Roggenbrötchen.
War heute viel unterwegs

Ich bin gespannt was der morgige Tag so alles bringt.

10.3.10 21:03, kommentieren

Tag 2

So der Zweite Tag ist nun auch geschafft, der war allerdings nicht so easy wie der erste!
Ich hatte heute Morgen einen Tierischen Kohldampf, sowie den ganzen Tag eigentlich. Da ich das alles schon mal durchgemacht habe weis ich das es auf jeden Fall noch schlimmer kommt!
Beim ersten mal vor zwei Jahren war es vielleicht sogar noch einfacher, ich habe alleine gewohnt und hab einfach den Kühlschrank leergeräumt und mit Wasserflaschen aufgefüllt.
Doch jetzt geht das nicht so einfach.
Aber das wird schon, der Wille ist maßgebend und der ist bei mir vorhanden.
So nun aber zu meinem Tag, oder besser zu meinen Mahlzeiten!

Morgens: 8:00 Uhr eine Scheibe Vollkornbrot mit Wurst

Mittags: 12:30 Uhr Frische Gemüsesuppe mit Reis (1 1/2 Teller)

Nachmittag: 16:00 Uhr war mein Hungergefühl sehr Groß, da
habe ich mir einen kleinen Ehrmann (Joghurt)
gegönnt. Hat nicht wirklich viel Gebracht!

Abend: 18:00 Uhr zwei Scheiben Vollkornbrot mit Wurst und
ein stück Gurke.

Da ich immer noch Großen Hunger habe, hoffe ich das ich nachher gut einschlafen kann.

Dann bis morgen.

1 Kommentar 9.3.10 20:51, kommentieren

Der erste Tag

Mein erster Tag geht nun zu Ende und ich kann sagen das er richtig gut verlaufen ist.
Bis jetzt habe ich noch kein Hungergefühl (bis JETZT).
Meine Mahlzeiten:
Frühstück 10:00 Uhr : ein Apfel
Mittag 13:00 Uhr : eine normale Portion Reis (halber Beutel) mit Paprika, Zucchini,Pilzen,Tomaten und eine halbe Bockwurst gewürfelt.
Abend 18:30 Uhr : zwei Scheiben Vollkornbrot mit Leberwurst, ein stück Gurke und ein 1/8 Paprika.

Ich hoffe das es so gut weiter geht!

8.3.10 20:51, kommentieren

Hallo und Herzlich Willkommen auf meinen ersten Blog.

Für die, die mich noch nicht kennen, mein Name ist Alex ich bin 32 Jahre, in Köln geboren und lebe seit ungefähr 2 Jahren in Berlin.
Ich hatte es geschafft vor 2 Jahren mein Gewicht von 180 kg auf 115 kg zu reduzieren.
Leider bin ich dem Jojoeffekt verfallen und habe in den letzten 10 Monaten 24,7 kg zugenommen.
Jetzt ist es an der Zeit wieder etwas dagegen zu tun.
Ich werde versuchen in den nächsten 6 Monaten auf 100 kg (oder besser so viel wie nur möglich)
zu kommen.
Dabei werde ich jeden Tag hier bloggen, was und wie viel ich am Tag essen werde,
wie auch meine anderen Aktivitäten, sowie regelmäßige Fotos und Wöchentliche Gewichtsangaben.
Ich habe auch schon mal zwei Fotos von mir gemacht für den gewünschten Vorher-Nachher-Effekt!
Ich habe mich zu diesen Blog entschieden, da ich mir denke, dass es ein noch größerer Ansporn
sein wird.
Aktuelle Fotos findet Ihr auf der linken Seite unter "Fotos"

1 Kommentar 8.3.10 08:00, kommentieren